10 Prozent der Stimmen – 6 Sitze im Stadtrat

ErgebnisKW14

 

Als Stadtvorsitzender freue ich mich über eine sehr, sehr gutes Ergebnis für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Halle (Saale) bei der Stadtratswahl 2014. Wir erreichten mit 10,05 %  ein zweistelliges Ergebnis (2009: 8,7). Damit haben wir mit 6 Mandaten jetzt einen Sitz mehr im Stadtrat. Gründe für dieses Ergebnis sind die Arbeit der Grünen in den letzten Jahren sowie ein engagierter, kreativer und an Inhalten orientierter Wahlkampf.

Südstadt märchenhaft

märchen1

 

Unter dem Motto “Es war einmal…” lud das “Kinder- und Jugendzentrum” Züricher Straße am Freitag, den 23. Mai, zu einem Stadtteilfest ein. Die Kinder des Kinder-Eltern-Zentrum “Sonnenhaus” hatten ein märchenhaftes Programm sowie viele verschiedene Aktionsstände vorbereitet. Auch  Sebastian Kranich war dabei, um die Märchenwelt zu bestaunen.

 

märchen2

 

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stehen für die Förderung von Kindern, Jugendlichen und Familien ein. Insbesondere die Stadtteilkultur gilt es zu stärken – gerade auch in Halles Süden. Feste wie dieses Märchenfest gehören als Gemeinschaftserlebnisse zu lebendigen Wohngebieten einfach dazu.

Künstlerhaus 188: Abriss gestoppt!

Pressemitteilung: Abriss des Künstlerhauses 188 – GRÜNE begrüßen verweigerte Genehmigung

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Halle setzen sich seit langem nachdrücklich für die denkmalgeschützte frühere Weingärtenschule ein. Immer wieder haben wir eine ernsthafte Prüfung der Möglichkeiten für deren Erhalt gefordert. Die jetzt erfolgte Verweigerung der Abrissgenehmigung für das Künstlerhauses 188 durch die oberste Denkmalschutzbehörde begrüßen wir daher ausdrücklich.

Der Stadtvorsitzende Dr. Sebastian Kranich erklärt dazu: “Der Denkmalwert dieses Bauwerks steht außer Frage. Es ist nicht irgendein altes Haus, auf das Halle leichthin verzichten könnte. Mit seiner qualitätsvollen Architektur prägt es das aufstrebende Glauchaviertel.” Und weiter: “Der mehrheitlich von CDU, SPD und FDP im Stadtrat  gefällte Beschluss zum Abriss ist jetzt gestoppt. Darüber freue ich mich mit allen Hallenserinnen und Hallensern, denen die frühere Weingärtenschule am Herzen liegt.”

Stadtrat Christian Feigl (Mitglied im Planungsausschuss) ergänzt: “Ich  freue mich sehr über die unerwartet klare Entscheidung des Landesverwaltungsamtes. Die so übernommene denkmalschützerische Verantwortung ist nach den vielen in der langen Diskussion
vorgebrachten Argumenten zum Schutz des Hauses und zu denkbaren verkehrliche Alternativen folgerichtig. Nun geht es in der Tat darum, dass ich alle Beteiligten an den geforderten Runden Tisch setzen und ausloten, wie ein Ausbau des Böllberger Wegs unter den Bedingungen des Stadtbahnprogramms bei gleichzeitigem Erhalt dieses wertvollen  Gebäudes möglich wird.”

Endspurt …

Wahlparty2

 

So viele Leute, so gutes Wetter, so tolle Musik, so leckeres Essen – beim grünen Wahlkampfhöhepunkt auf dem “Sonnendeck” an der Saale. Jetzt geht es kreativ weiter bis zum 25. Mai!

Wochenstart am Infostand

lLetzte-Woche

 

Am Montag, den 19. Mai, konnte man Dr. Sebastian Kranich erneut am Infostand vor der Ulrichskirche treffen. Gemeinsam mit der Prof. Dr. Claudia Dalbert (Vorsitzende der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) und Melanie Ranft, die im Wahlbereich 2 auf Listenplatz 1 kandidiert, verteilte er Informationen zur Stadtratswahl und kam mit etlichen Hallenserinen und Hallensern ins Gespräch. Auch in den nächsten Tagen werden Sebastian Kranich und weitere grüne Kandidatinnen und Kandidaten für den Stadtrat hier und an anderen Stellen der Stadt anzutreffen sein.

Alle Menschen sind gleich geschaffen – vielfarbig gegen Homophobie

Sit_in

 

Dr. Sebastian Kranich war am 17. Mai mit dabei: beim IDAHIT (Internationalen Tag gegen Homophobie, Interphobie und Transphobie) auf dem Marktplatz. Hier bei einem ganz entspannten Sit-in für mehr Toleranz mit seiner Co-Stadtvorsitzenden Julia Burghardt und Wolfgang Aldag, der ebenso wie Sebastian Kranich für den Stadtrat kandidiert.

Luftballons

 

Pünktlich um 17.05 stiegen vor dem Ratshof  viele bunte Luftballons in den Himmel. Im Kommunalwahlprogramm BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Halle (Saale) heißt es: “Wir alle tragen die Verantwortung dafür, dass die Stadt Halle (Saale) für Weltoffenheit, Vielfalt und Toleranz steht und Diskriminierung und Ausgrenzung von MitbürgerInnen in unserer Stadt keine Chance haben.”


MZ-Wahlforum: Grüne stehen für Kultur und Natur

MZForum

 

Kurze Absprache vor Beginn des MZ-Wahlforums im Hörsaal der alten Orthopädischen Klinik zwischen Stadtvorsitzendem Sebastian Kranich und Stadtrat Dietmar Weihrich.  Bei der anschließenden Diskussion um den Hufeisensee und das Künstlerhaus 188  zeigte sich: Die Grünen in Halle stehen für Kultur und Natur.

Speed-Dating mit halleschen Schülerinnen und Schülern

Speeddating

 

Am Montag, den 12. März, nahm Sebastian Kranich (Wahlbereich 5) gemeinsam mit Melanie Ranft (Wahlbereich 2) für die Grünen beim Speed-Dating zur Stadtratswahl mit halleschen Schülerinnen und Schülern in der Aula der Berufsbildenden Schule III teil. Dabei ging es u.a. um berufliche Aussichten für Jugendliche sowie um Kultur und Freiräume in der Stadt.

Gegenwind? Sportlich und mit Spaß für mehr öffentliche Sportanlagen!

TTKran

 

Am Freitag, den 9. Mai, lud der Landtagsabgeordnete und Stadtrats-Kandidat für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN  Dietmar Weihrich zu einer Runde Tischtennis auf dem Marktplatz ein. Etliche Hallenserinnen und Hallenser sowie eine Reihe von grünen Stadtratskandidaten nahmen die Herausforderung an, unter ihnen auch Sebastian Kranich.

Die GRÜNEN in Halle setzten  damit ein Zeichen für die Förderung des Breitensports. Denn regelmäßiger Sport – ob individuell oder im Verein – hält gesund, macht Spaß und sollte für alle bezahlbar sein. Mehr Sport- und Spielanlagen im öffentlichen Raum sind eine Investition in Halles Zukunft und mit Geld kaum aufzuwiegen!

Die Rückspielrunde findet am Samstag, den 24.5. ab 11 Uhr am selben Ort statt.